Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lon

LON

Der Lon Treiber ermöglicht es Daten mit LON fähigen Geräten über einen LON-FT-Bus auszutauschen.

Eckdaten des LON-FT Bus-Systems: - Free Topology (Linie und Stern) - twisted pair Leitung - 78kbit/s - max 64 Teilnehmer (LON-Knoten) pro Bus-Segment

Es können verschiedene Adressierungsarten genutzt werden.

Der Name des Lon-Treibers lautet: lon
Die Routing-Adresse des ersten Lon-Treibers ist die 10
Die Datenpunktdatei für den ersten Lon-Treiber heißt: lon1.txt
Die Konfigurationsdatei für globale Einstellungen des ersten Lon-Treibers heißt: lon1.cfg

Bei dem Lon-Treiber sowie allen weiteren Gateway-Treibern gilt für die Definiton von Datenpunkten in der Datenpunktdatei:

Typ: Bedeutung
M Ganzzahliger Wert (Binäre Datenpunkte,Zählwerte) der vom Gateway nur gelesen werden kann/soll.
S Ganzzahliger Wert der vom Gateway gelesen sowie geschrieben werden kann/soll.
X Analogwert (mit Nachkommastellen) der vom Gateway nur gelesen werden kann/soll.
Y Analogwert (mit Nachkommastellen) der vom Gateway gelesen sowie geschrieben werden kann/soll.
A String, findet z.B. Verwendung bei BACnet Trends und ESPA4.4.4 Datenpunkten

Die Adressen sind je nach Adressierungsart wie folgt aufgebaut.

explizite Adressierung mit Neuron-ID
<SNVT> <Neuron-ID>.<nr>[/<sub>] [<*|/T <sek»] [</H <sek»]

explizite Adressierung mit Domain-ID.Subnet.Node
<SNVT-Typ> <Domain-ID>.<Subnet>.<Node>.<nr>[/<sub>] [<*|/T <sek»] [</H <sek»]
Domain-ID immer mit 0 angeben.

Binding (erfordert ein LON-Binding-Tool wie z.B. LON-Maker)
<SNVT-Typ> - - - <nr>[/<sub>] [<*|/T <sek»] [</H <sek»]

Es können maximal 1024 Variablen für das Binding zur Verfügung gestellt werden. Bei manchen Binding-Tools gibt es eine Grenze von 64 Variablen. Beim Binding werden maximal 16 verschiedene Adressen unterstützt.

Hinweis Beim Binding wird der Eintrag aus „name =“ zur Benennung der Variablen in Richtung des Binding-Tools verwendet. Hier gibt es eine Beschränkung auf 15 Zeichen, die auch eindeutig sein müssen. Werden längere Namen oder nicht eindeutige Namen verwendet, dann erfolgt intern eine Umbenennung und die Variablen enden dann auf '0001', '0002' usw.

Ausdruck: Bedeutung
SNVT Nummer des SNVT-Types
nr Laufende Nummer zu SNVT innerhalb des Gateways/Fremdgerätes
sub Unterelementnummer innerhalb der SNVT
* Triggerelement schreibt direkt
/T <sek> Timeout für Trigger in <sek>
/H <sek> Heartbeat für zyklisches senden einer Output Variablen in <sek>

Typische Datenpunktdefinitionen können demnach sein:

Adressierung mit Neuron-ID:
[X object 1]
  name = Analogwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 66 (SNVT_volt_f), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 000360850201
  query = pe
  format = 66 000360850201.4
[X object 2]
  name = Analogwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 105 (SNVT_temp_p), SNVT-Nr. 12 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 000360850201
  query = pe
  format = 105 000360850201.12
[Y object 3]
  name = Analogwert der vom Gateway auf das Fremdgerät geschrieben wird. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch[value]), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
  format = 95 00A051437401.4
[S object 4]
  name = Ganzzahlinger Wert der vom Gateway auf das Fremdgerät geschrieben wird. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch[state]), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
  format = 95 00A051437401.4
[M object 5]
  name = Bitwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 83 (SNVT_state[Bit16]), SNVT-Nr. 5 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
  format = 83 00A051437401.5/1
[M object 6]
  name = Bitwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 83 (SNVT_state[Bit15]), SNVT-Nr. 5 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
  format = 83 00A051437401.5/2
Adressierung nach Domain-ID.Subnet.Node:
[X object 1]
  name = Analogwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 66 (SNVT_volt_f), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit Adresse 01.02.03
  query = pe
  format = 66 01.02.03.4
[X object 2]
  name = Adressierung Strukturelement value. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch), SNVT-Nr. 32 innerhalb des Fremdgerätes mit Adresse 00.02.04
  query = pe
  format = 95 00.02.04.32/1
[X object 3]
  name = Adressierung Strukturelement state. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch), SNVT-Nr. 32 innerhalb des Fremdgerätes mit Adresse 00.02.04
  query = pe
  format = 95 00.02.04.32/2
Adressierung mit Binding:
[Y object 1]
  name = Analogwert der vom Gateway bereitgestellt wird. SNVT-Typ 66 (SNVT_volt_f), SNVT-Nr. 2 innerhalb des Gateways
  query = pe
  format = 66 --- 2

Alternativ können die Adressformate 'Domain-ID.Subnet.Node' und 'Neuron-ID' auch direkt als Adresse angegeben werden:

[X 66 000360850201.4]
  name = Analogwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 66 (SNVT_volt_f), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 000360850201
  query = pe
[X 105 000360850201.12]
  name = Analogwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 105 (SNVT_temp_p), SNVT-Nr. 12 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 000360850201
  query = pe
[Y 95 00A051437401.4]
  name = Analogwert der vom Gateway auf das Fremdgerät geschrieben wird. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch[value]), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
[S 95 00A051437401.4]
  name = Ganzzahlinger Wert der vom Gateway auf das Fremdgerät geschrieben wird. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch[state]), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
[M 83 00A051437401.5/1]
  name = Bitwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 83 (SNVT_state[Bit16]), SNVT-Nr. 5 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
[M 83 00A051437401.5/2]
  name = Bitwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 83 (SNVT_state[Bit15]), SNVT-Nr. 5 innerhalb des Fremdgerätes mit der Neuron-ID 00A051437401
  query = pe
  writecache = yes
[X 66 01.02.03.4]
  name = Analogwert der vom Gateway gelesen wird. SNVT-Typ 66 (SNVT_volt_f), SNVT-Nr. 4 innerhalb des Fremdgerätes mit Adresse 01.02.03
  query = pe
[X 95 00.02.04.32/1]
  name = Adressierung Strukturelement value. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch), SNVT-Nr. 32 innerhalb des Fremdgerätes mit Adresse 00.02.04
  query = pe
[M 95 00.02.04.32/2]
  name = Adressierung Strukturelement state. SNVT-Typ 95 (SNVT_switch), SNVT-Nr. 32 innerhalb des Fremdgerätes mit Adresse 00.02.04
  query = pe
lon.txt · Zuletzt geändert: 25.01.2019 11:27 von joe